Herisauer Zukunftswerkstatt


Samstag, 17. Mai 2014
9 bis 16 Uhr
Turnhallen Schulhaus Ebnet


Organisation
Gemeinde Herisau und Stiftung Dorfbild Herisau

Moderation
Titus Guldimann und Elisabeth Steger, PHSG

Moderation Themengruppen
Katrin Alder, Roger Baumann, Annelise Dick, Beat Müller, Hans-Ulrich Sturzenegger, Stefan Sutter, Claudia Thommen, Fredy Zurflüh

Ziele
Mit der Zukunftswerkstatt sollen interessierte Herisauerinnen und Herisauer animiert werden, sich an der Gestaltung der Zukunft des Dorfes zu beteiligen. Ziel ist, aufgrund einer Auslegeordnung verschiedene Impulse aufzunehmen und Stossrichtungen vorzuschlagen. Es soll die Frage angegangen werden: Wie soll Herisau im Jahr 2025 aussehen und wie können wir dies erreichen?
Das ganz konkrete Ziel der Zukunftswerkstatt ist, Ideen zu finden, die Herisau in der Zukunft weiterbringen können. Sie sollen in einem breiten, offenen Fokus entstehen, in Themengruppen gesammelt und schliesslich bewertet werden. Das Resultat ist eine Ideenliste mit Bewertung. Ideen mit höchster Bewertung sind mit Namen von Personen versehen, welche bereit sind, aktiv in Arbeitsgruppen die Vorschläge weiter zu entwickeln.
Die Zukunftswerkstatt ist somit nicht ein Schlusspunkt, sondern der Anfang für einen breit abgestützten Prozess.

Program

08.30 Uhr Eintreffen mit Begrüssungskaffee

09.00 Uhr Wir sind Herisau: Beginn der Veranstaltung

Werkstatt 1: Dorfgespräche

"Vision Entwicklung Lichtensteig"
Impulsreferat von Mathias Müller, Stadtpräsident Lichtensteig

Werkstatt 2: Vision von Herisau 2025

11.50 Uhr Stehlunch-Mittagessen

13.00 Uhr Präsentation der Visionen

Werkstatt 3: Zukunftswege

Rück- und Ausblick

16.00 Uhr Veranstaltungsschluss mit Apéro